Widderleiten wieder frei. Die Landesstraße B31 wurde im Bereich Widderleiten zwischen Göstling und Kogelsbach saniert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Juli 2020 (14:45)
Bernhard Mandl von der Straßenmeisterei Waidhofen, Bürgermeister Fritz Fahrnberger, Landtagsabgeordneter Anton Erber und Franz Stiedl, Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Amstetten, freuen sich über die gelungene Fahrbahnsanierung der B31 Widderleiten.
Georg Perschl

Landtagsabgeordneter Anton Erber und Bürgermeister Friedrich Fahrnberger nahmen am Freitag gemeinsam mit Franz Stiedl, Leiter der Abteilung NÖ Straßenbau Amstetten, die offizielle Verkehrsfreigabe vor. Diese Straße ist die Hauptverbindung aus Waidhofen/Ybbs in das Ybbstal Richtung Göstling.

Starke Fahrbahnschäden, altersbedingt vorhandene Unebenheiten und Setzungen der Fahrbahn im betreffenden Bereich machten die Sanierung des 570 Meter langen Abschnittes notwendig. Es wurden zehn Zentimeter der schadhaften Oberfläche abgefräst, die in diesen Bereich vorhandenen Granitsteine neu versetzt und die Entwässerungseinrichtung saniert.

Danach erfolgte der Einbau der Trag- und Deckschichten. Die Fahrbahnbreite wie auch die Linienführung blieben unverändert. Die Straßenmeisterei Waidhofen führte die Bauarbeiten durch. Die Gesamtbaukosten von rund 150.000 Euro übernimmt das Land NÖ.