Wohnbau ist fast winterdicht

Bei der Baustelle des Generationenhauses mitten in Göstling geht es zügig voran. Demnächst kann planmäßig mit den Arbeiten beim Innenausbau begonnen werden.

Erstellt am 03. Dezember 2020 | 14:26
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7984729_erl49goestling_generationenhaus_5x3a539.jpg
Auf der Baustelle beim Generationenhaus in Göstling werden derzeit die Fenster und Türen eingebaut. Danach wird mit dem Innenausbau begonnen.
Foto: Georg Perschl

Der neue Wohnraum mitten im Ortszentrum von Göstling nimmt Formen an. „Die Fenster und Türen werden derzeit eingebaut und das Objekt ist winterdicht gemacht worden, was bedeutet, dass demnächst mit dem Innenausbau begonnen werden kann“, informiert Bürgermeister Friedrich Fahrnberger über den Baufortschritt des Projektes.

Bis November 2021 entstehen auf dem Areal 34 Wohnungen aufgeteilt auf zwei Wohnblöcke. Voranmeldungen für die Wohnungen in der Größe von 50 bis 80 Quadratmetern sind bereits jetzt am Gemeindeamt möglich. „Für das Projekt gibt es schon viele Interessenten. Der Vergabekatalog wird bis spätestens Dezember beim Gemeindeamt aufliegen“, meint Fahrnberger.

440_0008_7984730_erl49goestling_generationenhaus5x3a5391.jpg
Auf der Baustelle beim Generationenhaus in Göstling werden derzeit die Fenster und Türen eingebaut. Danach wird mit dem Innenausbau begonnen.
Foto: Georg Perschl

Gleich angrenzend an das Generationenhaus, das von der Wohnbaugenossenschaft Frieden errichtet wird, sind auch die Arbeiten am Neubau des Musikhauses des Musikvereines Göstling in vollem Gang. Bereits in dieser Woche soll hier die Gleichenfeier stattfinden. Insgesamt sechs Millionen Euro werden in beide Projekte investiert.