„Agua Voigas“ präsentierte CD. Der Chor in Hochform. Das Publikum begeistert. Die Kulturschmiede voll. „Agua Voigas“ genoss seinen großen Abend.

Von Armin Grasberger. Erstellt am 09. Oktober 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Vom französischen Trinklied aus dem 16. Jahrhundert über ein irisches Melancholie-Monster hin zum Chart-Erfolg aus Deutschland. Der Chor „Agua Voigas“ hat all seine Facetten auf CD gebannt, dem Tonträger — konsequenterweise — eben jenen Titel „Facetten“ verpasst und ihn am vergangenen Samstag in der Kulturschmiede einem begeisterten Publikum vorgestellt.

Die Zuschauer selbst wurden dabei Teil der Show. Als Gorillas und Kosaken. Durch auf die Brust Trommeln, Singen und Klatschen. Nach einer guten, kurzweiligen Stunde war der Spaß auch schon wieder vorbei. Eine musikalische Reise durch Epochen, Länder und Stile. Facettenreich.