Eisenstraße Niederösterreich: Ehrgeizige Ziele für die Zukunft

Erstellt am 10. April 2022 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8320115_erl14gresten_eisenstrasse.jpg
„Griaß di, Zukunft“: Im Welser Begegnungszentrum in Gresten stellte die Eisenstraße NÖ die Weichen für die neue LEADER-Förderperiode. Obmann Werner Krammer (rechts) mit Standortbürgermeister Harald Gnadenberger (links) und Welser Profile-Geschäftsführer Andreas Welser.
Foto: www.eisenstrasse.info
Im neuen Begegnungszentrum der Firma Welser Profile in Gresten beschloss die Eisenstraße Niederösterreich am Donnerstag ihre neue LEADER-Strategie.
Werbung

Unter dem Titel „Dynamischer Wirtschaftsraum in intakter Natur“ wird der Regionalentwicklungsverein Anfang Mai seine Bewerbung im Landwirtschaftsministerium abgeben. LEADER ist das Programm der Europäischen Union für den ländlichen Raum. Es wird vom Bund und den Ländern kofinanziert und ermöglicht die Umsetzung von kooperativen und innovativen Projekten. Seit 1996 ist die Eisenstraße eine von 18 LEADER-Regionen in NÖ.

„Über 200 Menschen haben seit dem Vorjahr an unserer Regionsstrategie mitgearbeitet. Gemeinsam mit unseren 24 Mitgliedsgemeinden möchten wir diesen Weg ins Morgen gehen“, betonte Eisenstraße-Obmann Bürgermeister Werner Krammer. In den fünf Themenfeldern Landwirtschaft, Wirtschaft, Klima und Mobilität, Tourismus und Kultur sowie Soziales und Zusammenleben werden Leitprojekte bis zum Jahr 2027 umgesetzt. Die Mitglieder der Vollversammlung beschlossen die Ziele und Schwerpunkte der LEADER-Strategie einstimmig.

„Über 200 Menschen haben seit dem Vorjahr an unserer Regionsstrategie mitgearbeitet. Gemeinsam mit unseren 24 Mitgliedsgemeinden möchten wir diesen Weg ins Morgen gehen“

Neben Welser-Profile-Geschäftsführer Andreas Welser und Eisenstraße-Ehrenobmann Andreas Hanger nahmen zahlreiche Gemeindevertreter und engagierte Ehrenamtliche an der Versammlung im innovativen Rahmen des Welser Begegnungszentrums teil. Vor dem Start der Sitzung konnten sich die Teilnehmer in einem Rundgang über das neue Ausbildungszentrum der Firma Welser erkundigen. Die Veranstaltung klang bei Köstlichkeiten vom Eisenstraße-Wirt Gasthaus Kummer aus.

Werbung