Geschick und Unterhaltung beim Spielefest. Das „Familien Spielefest“ der ÖVP Gresten hat seit 15 Jahren für Kinder und Eltern einen besonderen Stellenwert. Auch heuer war der Nachmittag am Josef-Welser-Sportplatz ein Highlight. 15 Vereine und neun Sponsoren beteiligten sich am Spielefest.

Von Hans Karner. Erstellt am 17. Juni 2019 (19:00)

Als „Vater“ dieses Traditionstreffens gilt der ehemalige ÖVP-Obmann von Gresten Alois Zechmeister.

Bei den Stationen Kistenklettern (Alpenverein), Probeeinsatz (FF Gresten), Straßenkreide-Malen (ÖVP Gresten), Drechseln und Brandmalerei (Rundherum Obst und Holz), Gruppendynamische Spiele (Naturfreunde), Der heiße Draht (Junge ÖVP), Kinderschminken (Pinsel & Farben), Bogenschießen (EBSV), Kindertennis (NÖTV), Zielschießen (Schützenverein), Fussballparcour (SC Gresten-Reinsberg), Blick ins Rettungsauto (Rotes Kreuz), Tischtennis (Union Raika Randegg), Tiere des Waldes (Hegering) und Musikinstrumente ausprobieren (Musikverein Ortskapelle) waren Wissen, Handfertigkeit und eine Prise Ehrgeiz durchaus gefragt.

Absoluter Vorrang galt wieder – so die Chefin der ÖVP-Frauen Gabriele Langsenlehner und „Mediator“ Markus Weinmesser – der Familienwertung. Daher gab es für jedes Kind eine Überraschung.