Krampustreiben und Partystimmung in Gresten

Die „Mostviertler Grom Teufeln“ organisierten heuer am vergangenen Freitag das inzwischen vierte Krampustreiben.

NÖN Redaktion Erstellt am 08. Dezember 2019 | 20:22
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Es war ein seltsamer Zufall, dass zur gleichen Zeit die Kirchenglocken zur Abendmesse des Pfarrpatrons Nikolaus von Myra einluden, als am benachbarten Parkplatz der große Rummel begann. Diesmal war auch der Nikolaus mit von der Partie. Die Veranstalter mit Platzsprecher Markus Dettenbeck und „Oberteufel“ Raphael Auer, sein „Vize“ René Kiraly und ihre Helfer hatten die die 85 losgelassenen „Krampusse“ der sieben teilnehmenden Gruppen jederzeit im Griff. Nach dem Auftritt am Parkplatz übersiedelte St. Nikolaus mit Gefolge in die Kulturschmiede zur „Aftershowparty“ mit den Disco Stars.