Ein Sportzentrum für die ganze Region?. Weil Firma Welser Fußballplatz als Logistikzentrum nutzen will, wird dieser verlegt. Ortschef träumt dabei von Freizeitanlage.

Von Anna Faltner. Erstellt am 06. November 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Fußballplatz soll verlegt werden. VP-Ortschef Leopold Latschbacher präsentiert das Areal des zukünftigen Welser-Logistikzentrums.
Faltner

Eigentlich ist es nichts Neues für den Sportverein: Ihr Fußballplatz muss verlegt werden. Denn die Firma Welser möchte dort ein Logistikzentrum errichten. Damit muss der Platz seit den letzten 40 Jahren schon zum dritten Mal Richtung Ortsende auswandern. Ursprünglich wurde nämlich beim Ortseingang neben dem Kreisverkehr gekickt.

Ein neuer Grund wurde schräg gegenüber dem aktuellen Standort bereits gefunden. Auf zweieinhalb Hektar werden neben Spiel- und Trainingsplatz auch genügend Parkplätze geschaffen. Zwischen den beiden Spielfeldern wird ein Gebäude für Kabine und Kantine errichtet.

„Aktuell warten wir auf die positive Förderzusage vom Land Niederösterreich. Dann können wir den Grund erst kaufen“, informiert VP-Bürgermeister Leopold Latschbacher. Mit dem Projekt der beiden Gemeinden Gresten und Gresten-Land verbunden sind auch eine neue Zufahrt sowie eine Abbiegespur zum neuen Fußballplatz. Wenn es nach Latschbacher geht, soll am neuen Standort aber nicht nur Fußball gespielt werden. „Ich sehe hier die Möglichkeit für ein Sportzentrum für die gesamte Region“, strahlt er.

Neuer Sportplatz soll in drei Jahren komplett sein

Eine konkrete Idee hat er schon vor Augen: „Ich könnte mir eine Boulder-Halle sehr gut vorstellen. Alle sollten in den Genuss der Freizeitgestaltung kommen. Das Potenzial, das Ganze zu einer Freizeitanlage weiterzuentwickeln, ist vorhanden“, betont er. Momentan ist das aber noch Zukunftsmusik. „Bis der Platz bespielbar ist, dauert es vermutlich drei Jahre“, sagt der Ortschef. Für die Umwidmung sowie die Planungsphase rechnet er ein Jahr ein.

Das Logistikzentrum war schon vor zehn Jahren Thema. Mittlerweile hat die Firma Welser schon Hallen angemietet, um ihre Produkte zu lagern.

 

Umfrage beendet

  • Braucht Gresten ein Sportzentrum?