Lachen am laufenden Band mit "die3". Hermi Bachler, Franz Jagric und Bert Scheiblauer sorgen für unterhaltsame Stunden.

Von Hans Karner. Erstellt am 01. Mai 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

 Am Freitag feierte das Wirtshauskabarett’l mit „die3“ – Hermi Bachler, Franz Jagric und Bert Scheiblauer – im Stadel vom Karl-Wirt Premiere mit ihrem neuen Programm „... zu dritt verboten – wenn bled, dann gscheid“.

Dieses stellt mit ihren gelungenen Sketches, G’schichtln und Parodien alle bisherigen schon sehenswerten Programme sicherlich in den Schatten – und das obwohl „die3“ schon seit mittlerweile 20 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen. Hermi Bachler glänzt wieder als wandlungsfähige Charakterdarstellerin mit markanter Stimme.

Ihr zur Seite der geborene Komiker und Klavier spielende Franz Jagric und Bert Scheiblauer. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Immer wieder verblüffend sind seine pointierten Texte, mit denen „die3“ das Publikum stundenweise zum Lachen bringen. Übrigens: Die geplanten acht Vorstellungen sind allesamt bereits ausverkauft.