Traum vom Eigenheim: Kosten steigen immens

Erstellt am 16. August 2022 | 20:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8442272_erl33gresten_bau1.jpg
Sohnemann Mateo Prauchner darf sich über eine schöne Zeit mit Papa Tobias Hudl und Mama Sarah Prauchner in den eigenen vier Wänden freuen.
Foto: Philipp Schaupp
Eine junge Familie aus der Gemeinde Gresten-Land berichtet über die besonderen Herausforderungen beim Hausbau.
Werbung

Ob um das Familienglück in jungen Jahren zu besiegeln oder noch im Alter ein kleines Haus bauen: Der Wohnbau ist ein nahezu allgegenwärtiges Thema.

Doch seit dem 1. August gestaltet sich der Hausbau schwieriger. Aufgrund der neuen Regelungen bei der Kreditvergabe ist es nicht mehr so einfach wie bisher, einen Kredit aufzunehmen. Künftig müssen Käufer zwanzig Prozent des Kaufpreises in Form von Eigenkapital nachweisen.

Eine junge Familie aus Gresten-Land verwirklicht sich momentan den Traum vom Einfamilienhaus. Da der Baustart bereits Ende Oktober des Vorjahres erfolgt ist, ist die Jungfamilie nicht von den neuen Kreditregeln betroffen. Allerdings beschäftigen sie weiterhin die finanziellen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Baubranche.

„Wir sind froh, dass wir trotz Empfehlungen, später zu starten, schon früh angefangen haben zu bauen. Hätten wir erst im kommenden Frühjahr begonnen, wären die nötigen Kosten noch höher ausgefallen“, berichten Bauherr Tobias Hudl und Bauherrin Sarah Prauchner. Als größte Belastung für die Jungfamilie stellte sich die Ungewissheit über die finanziellen Umstände, aber auch über die mediale Berichterstattung, die aus ihrer Sicht oftmals übertrieben wurde, dar. Der gut kalkulierte Finanzplan musste aufgrund der finanziellen und wirtschaftlichen Entwicklungen und der Teuerungen allgemein angepasst werden. Dadurch sind die Kosten um rund zwanzig Prozent anstiegen. „Aufgrund der neuen Kreditregeln würden wir mittlerweile kleiner und kompakter bauen“, erzählt das junge Pärchen abschließend.

Über vermehrte Baustopps in seiner Gemeinde kann Wieselburgs Bürgermeister Josef Leitner berichten: „Aufgrund der angespannten Lage merken wir das sehr deutlich, und zwar nicht nur bei privaten Hausbauern, sondern auch im öffentlichen Bereich.“

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Strengere Richtlinien für Wohnkredite: Ist das Eigenheim noch leistbar?