Versteckte Schlagerstars live erleben. Grestner Vereine und Promis stehen am Wochenende auf der Bühne der Kulturschmiede.

Von Hans Karner. Erstellt am 21. November 2019 (15:54)
Die Speerspitze des SC Gresten-Reinsberg mit Karoline Teufl, Johann Wolmersdorfer und Petra Mayerhofer (von links), bzw. Karl Biborosch (Peter Kraus) und Elisabeth Käfer (Dahlia Lavi), die angeblich ihre Rollen schon eingenommen haben.
Hans Karner

Der SC Welser Profile Raika Gresten-Reinsberg mit Obmann Johann „John“ Wolmersdorfer & Co. lädt am Freitag, 22., und Samstag, 23. November, jeweils ab 20 Uhr, zur dritten „Starnacht“ in die Kulturschmiede Gresten ein. Als Präsentator und Moderator konnte Altbürgermeister Wolfgang Fahrnberger gewonnen werden.

Ortsbekannte Persönlichkeiten und Nachwuchstalente schlüpfen in die Rollen ihrer großen Vorbilder, um mit einem bunten Mix und jeder Menge bekannter Hits und Schlager diese beiden Nächte glänzen zu lassen. Noch hüllt man sich in Schweigen, wer schlussendlich auftreten wird. Der NÖN Erlauftal gelang es jedoch, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Eine, die ihre Rolle schon gefunden hat, ist Elisabeth Käfer. Sie stellt als Weltstar Dahlia Lavi die alles entscheidende Frage: „Willst Du mit mir gehen?“ von Nena und liefert auch gleich die Antwort mit dem „Liebeslied einer Sommernacht.“ Ihr jüngster Auftritt bei Barbara Karlich relativiert allerdings das Ganze noch einmal, indem sie im TV-Schirm vor Tausenden behauptet: „Ich brauche keinen Mann.“

Dem gegenüber wird sich der ewig junge Platzsprecher vom SC Gresten-Reinsberg Karl Biborosch als begeisterter Fan von Peter Kraus, des 80-jährigen Schauspielers und Sängers, outen. Man darf gespannt sein, welche neuen Tipps sich „Karl der Große“ vom deutschen Rock´n-Roll-Star und Schmusesänger für die Grestner Kulturschmiede abpausen kann.

Überrascht darf man auch auf die Meisterkicker und ihren Fußballernachwuchs sein. Sie wollen als gemischter Chor oder Grestner Sängerknaben für Furore sorgen. Gespannt darf man auch auf die namenlosen Stars und Sternchen sein, wie sie mit ihren Nummern über Nacht berühmt werden wollen. Letzte Meldung von der Starnacht 2019: Mehr als 50 heimische Schlagernachtsternchen und Überraschungen stehen auf der Bühne der Kulturschmiede. Mit dabei sind: SC Gresten-Reinsberg, Eisschützenverein, Theaterensemble, Pensionistenverband, Sigmundstraße-Chor, SC-Nachwuchschor, Blasorchester, Feuerwehrcho, Naturfreunde, Tennisclub und der Kameradschaftsbund.