Lenker nach Absturz aus Fahrzeug geschleudert. Am Freitag in den Nachmittagstunden verlor ein 18 Jähriger Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte einen etwa 30 Meter steilen Abhang ab.

Erstellt am 24. Juni 2018 (14:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Er wurde bei dem Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb etwa 10 Meter vom Fahrzeug entfernt verletzt liegen. Ein Riesenglück dabei war, dass ein entgegenkommender Lenker den Unfall sah und sofort die Einsatzkräfte alarmierte. Denn das Unfallfahrzeug war von der Bundesstraße 22 aus nicht zu sehen.

Nach der Erstversorgung durch ein Rote Kreuz Team und der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 15 wurde er mit vereinten Kräften aus dem steilen Abhang gerettet. Sträucher und Bäume mussten dazu zum Teil entfernt werden, um eine  freien Rettungsweg zu schaffen.

Der verletzte Mann wurde daraufhin mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Amstetten geflogen. Aufgrund Unklarheit über die Anzahl der Fahrzeuginsassen wurde das ganze Gelände mehrmals abgesucht. Zur endgültigen Sicherheit dass nicht mehrere Personen verletzt wurden, wurde nach Absprache zwischen dem Roten Kreuz und dem Feuerwehr Einsatzleiter noch eine Hundestaffel angefordert und noch einmal alles abzusuchen.

Die Feuerwehren Ybbsitz und Waidhofen/Ybbs- Stadt führten mit dem Wechselladefahrzeug die sehr schwierige Fahrzeugbergung durch. Abschließend wurde noch einmal alles auf Fahrzeugteile abgesucht. Für die Dauer des Einsatzes musste auf der B22 bei der Unfallstelle immer wieder eine Totalsperre eingerichtet werden.