Ein Fest für die Rockmusik in Puchenstuben

Erstellt am 04. Juli 2022 | 07:00
Lesezeit: 2 Min
Nach zwei Jahren Pause ging am Samstag die zwölfte Auflage von "Hardrock im Bergdorf" am Bauhofgelände Puchenstuben über die Bühne.
Werbung
Anzeige

„Der Besucherandrang war noch nie so groß – die Fans konnten den Beginn kaum erwarten. Das Wetter war perfekt: wolkenlos und relativ warm. Und die vier Bands sorgten für Stimmung bis nach Mitternacht.“, freute sich Mitorganisator Wolfgang Steindl.

Als Vorgruppe spielten die „Rockin´Greywolves“ alte Rock-Covernummern zum Aufwärmen für das Publikum,. Dann heizten die „Sidesleepers“ mit ihrer stimmgewaltigen Sängerin ein. Es folgte der Höhepunkt mit der Puchenstubner Rockband „Sick’n’Flaw“. Zum Abschluss spielten noch „The Incredible Fake“ – Wahnsinnsstimmung bis zum Schluss. 

Unterstützt wurde das Ganze durch eine perfekte Ton- und Lichttechnik und das Team der FF Puchenstuben bei der Bewirtung. Nach dieser perfekten Veranstaltung freuen sich schon alle auf „Hardrock im Bergdorf“ 2023!

Werbung