Aufräumarbeiten im Bezirk Scheibbs beginnen

Bis 22 Uhr waren 16 Feuerwehren am Sonntag noch im Einsatz. Seit Montagfrüh laufen die umfangreichen Aufräumarbeiten im Bezirk an.

Erstellt am 19. Juli 2021 | 08:07
Unwetter Bezirk Scheibbs: Feuerwehren im Dauereinsatz
Unwetter in Wieselburg
Foto: Alois Spandl

Trotz eintretender Dunkelheit und nachlassenden Regenfällen standen am Sonntag bis 22 Uhr insgesamt 16 Feuerwehren mit 332 Feuerwehrmitgliedern aus dem gesamten Bezirk im Einsatz,  um die Schäden und den Dreck, denn die Wassermassen verursacht haben, zu beseitigen. Besonders gefordert waren die Einsatzkräfte in Wieselburg, Zarnsdorf, Wang und Steinakirchen wo Wege freigeräumt und Keller ausgepumpt werden mussten.  

Aufgrund einer Teilüberflutung bei der Abfahrt Richtung Ruprechtshofen, kam am Sonntagabend ein PKW ins Schleudern und in weiterer Folge auf der Böschung zu stehen. Dabei ist den Insassen nichts passiert und sie kamen mit dem Schrecken davon. In Scheibbs mussten die Helfer ein Auto mittels Kran ein Auto von einer Böschung bergen. 

Seit Montag, 7 Uhr, laufen die Aufräumarbeiten in den besagten Gebieten weiter. Zur Unterstützung wurde ein Katastrophenhilfsdienst-Zug aus dem Bezirk Zwettl über den Landesführungsstab zur Unterstützung der FF-Einsatzkräfte in Wieselburg angefordert. Weiters wurden sechs Tanklöschfahrzeuge von den Wehren Purgstall, Gaming, Wang, Gresten, Göstling und Randegg nach Zarnsdorf entsandt. Ein endgültiges Einsatzende ist noch nicht in Sicht.