Steinakirchen: Ein klares ‚Ja‘ zum Schloss Ernegg

Das Schloss Ernegg zählt zu den beliebtesten Locations für Hochzeiten. Trotz vieler Verschiebungen im vergangenen Jahr blieben viele Brautpaare ihrer Location treu.

Anna Faltner Erstellt am 03. Juli 2021 | 07:27
440_0008_8112475_erl26steinakirchen_schlossernegg_alexan.jpg
Die romantische Kulisse im Schloss Ernegg lockt jedes Jahr viele Hochzeitspaare an.
Foto: Alexandra Maarten, Alexandra Maarten

Schon tausend Jahre alt aber immer noch herrlich romantisch. Das Schloss Ernegg fasziniert Hochzeitspaare nicht nur mit seiner Naturkulisse, den geschichtsträchtigen Gemäuern und dem wunderschönen Garten. Vor allem die Lage und das Nächtigungsangebot lassen sie bei der Locationsuche rasch ‚Ja‘ sagen.

Eine der beliebtesten Hochzeitslocations Österreichs

Nun hat Österreichs größte Hochzeitslocationplattform das Schloss Ernegg wieder (!) zu einer der beliebtesten Locations für Hochzeiten gekürt. Im Niederösterreich-Ranking ist es auf Platz neun angeführt. „Das freut uns. Wir sind sehr stolz darauf“, sagt Schlossleiterin Anna Weidenhöfer. Die NÖN wollte wissen, warum das Schloss so gerne gebucht wird.

Anzeige

„Ich glaube, es ist die Kombination von Lage und Zimmer. Man ist allein hier, kann lange feiern, da es keine Sperrstunde gibt. Und die Leute müssen nicht nach Hause fahren, sie können hier nächtigen“, meint Weidenhöfer. Für gewöhnlich geben sich auch viele internationale Paare das Ja-Wort in Ernegg. Da seien die Zimmer noch wichtiger. „Es hat einfach sehr viel Komfort. Eltern können ihre Kinder zwischendurch ins Bett bringen. Wenn man erschöpft ist, kann man sich am Nachmittag kurz eine Pause gönnen. Und die Wege sind nicht weit. Bei uns ist alles sehr überschaubar“, schildert die Schlossleiterin.

Gäste sollen sich wie zuhause fühlen

Ein weiteres Highlight ist der englische Garten, in dem sich viele Paare trauen lassen. Schlossbesitzerin Georgina Newall ist Gartenarchitektin und hat den Schlossgarten 2015 selbst neu designt. „Der Gast fühlt sich bei uns auch gleich sehr wohl, wie zuhause. Wir haben keine Schilder an den Türen und sind kein steriles Gebäude. Für die Hochzeit sollen sich die Gäste fühlen, als würden sie privat hier wohnen“, betont Weidenhöfer.

Hochzeitssaison kommt wieder in Schwung

Und jetzt kommt die Hochzeitssaison im Schloss Ernegg auch wieder in Schwung. Wegen der strengen Maßnahmen fanden bisher nämlich noch keine Feiern statt. Eine Hochzeit ohne Essen war keine Option.  „Unter diesen Bedingungen hat es für uns keinen Sinn gemacht. Wir haben sehr viele Buchungen verloren und verschoben. Aufholen kann man das nicht mehr. Manche haben verschoben, auf Sommer oder nächstes Jahr. Und ein paar Stornierungen gibt es auch“, erzählt die Schlossleiterin. Der Großteil bleibt der Location allerdings treu, nur die Gästeliste wird häufig noch etwas gekürzt.

„Manche sind noch unsicher. Vor Kurzem hat jemand für August abgesagt. Den Termin konnten wir dann mit einer Verschiebung neu besetzen.“ Bis Mitte Oktober sehe es jedenfalls gut aus mit den Buchungen. Auch für das nächste Jahr gibt es bereits einige Reservierungen.