Scheibbser in Schwarzweiß bei Fotoausstellung

Mit großem Interesse fand am Donnerstag die Eröffnung der Fotoausstellung „Scheibbser 1962-1989“ von Willi Löwenstein im Scheibbser Rathaus statt.

Erstellt am 05. Oktober 2021 | 18:52

Bei der Ausstellung von Willi Löwenstein im Scheibbser Rathaus werden unter dem Titel „Scheibbser 1962-1989“ 273 Schwarzweiß-Fotos von Menschen, die von 1962 bis 1989 in Scheibbs gelebt haben, gezeigt.

Der Einladung zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag folgten zahlreiche Scheibbser und viele weitere Gäste. Beim Betrachten der Bilder wurden Anekdoten und Geschichten der abgebildeten Persönlichkeiten ausgetauscht und so manch einer der Gäste erkannte sich selbst auf einer der Fotografien.

Im Alter von 18 Jahren entdeckte der heute 79-jährige Scheibbser Willi Löwenstein seine Leidenschaft für die Fotografie. In dieser Retrospektive erhalten die Besucher einen Einblick in eine private Fotosammlung und auf interessante Persönlichkeiten und Momentaufnahmen der Stadt Scheibbs anno dazumal. Fotografiert wurden junge und alte Personen, Handwerker, Kaufleute, Geistliche, Beamte, Lehrer, Bürgermeister, Kapellmeister, Arbeiter und Bauern – quer durch alle Gesellschaftsschichten.