Ausverkauf im Purgstaller Ortskern

Erstellt am 10. Februar 2022 | 11:33
Lesezeit: 2 Min
Zwei alte Häuser mit Geschichte im Purgstaller Markt werden verkauft.
Werbung
Anzeige

Als „attraktives Zinshauspaket“ im Ortszentrum von Purgstall steht schon seit einiger Zeit auf „willhaben“ und diversen anderen Plattformen das Haus Waaggasse 1 zum Verkauf. Zwei Gebäude mit einer Gesamtfläche von 930 Quadratmetern sind um 750.000 Euro zu haben. Der Besitzer hat seinen Lebensmittelpunkt in Wien und möchte sich von dem Haus trennen. Das Haus hat eine interessante Geschichte: Hier war in den 70er-Jahren ein florierender Textilhandelsbetrieb samt eigener Erzeugung untergebracht, in der 60 Schneiderinnen arbeiteten.

Das zweite Objekt, Kirchenstraße 7, stand nach dem Tod seiner Besitzer zum Verkauf und wurde über das Wieselburger Büro REMAX-Immoservice angeboten. Ob es Interessenten gibt, möchte man dort aus Diskretionsgründen nicht mitteilen. Bei guter Bausub stanz und Lage, sagt Geschäftsführer Martin Zehetner, seien ältere Immobilien mit gemischter Funktion aus Wohn- und Geschäftsflächen für Käufer durchaus interessant. Bürgermeister Harald Riemer ist sicher, „dass diese Immobilien in unserer Begegnungszone großes Potenzial haben.“ Die Gemeinde werde nicht zugreifen: „Wir kaufen so bald kein Haus mehr. Schon gar kein altes“, scherzt der Ortschef.

Werbung