Neuer Leiter des Hegerings Purgstall: „Betrachte die Natur als Ganzes“

Erstellt am 12. März 2022 | 06:35
Lesezeit: 2 Min
erl10pgs_gerhardpitzl_3
Gerhard Pitzl möchte als neuer Hegeringleiter von Purgstall frischen Wind in die Jägerschaft bringen. Besonders die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den Schulen liegt ihm am Herzen: „Unsere Kinder brauchen den Bezug zur Natur.“
Foto: privat
Der 26-jährige Gerhard Pitzl ist neuer Leiter des Hegerings Purgstall.
Werbung

Er war schon als kleiner Bub mit Papa und Opa auf der Pirsch und hatte nur einen Berufswunsch: Förster. Den hat sich der mittlerweile 26-jährige Gerhard Pitzl auch erfüllt, verbringt als Jäger und Heger auch noch viel von seiner Freizeit im Wald. Als neuer Leiter des Hegerings Purgstall möchte er den Blick auf die Natur als Ganzes schärfen: „Wir müssen auf alle Lebewesen schauen, auch auf die kleinsten, und Maßnahmen setzen, wie die Pflanzung von Hecken und Grünstreifen.“

Er möchte in die Gemeinschaft der Jäger frischen Wind bringen und noch mehr Junge für die Jagd begeistern. Besonders am Herzen liegt ihm die Zusammenarbeit mit den Schulen: „Vielen Kindern fehlt der richtige Bezug zur Natur. Es ist wichtig, ihnen den respektvollen Umgang mit dem Wald als Lebensraum zu vermitteln.“

Werbung