Burgarena lobt Zusammenhalt. Obfrau Sabine Bruckner strich gute Zusammenarbeit mit Gemeinde, anderen Vereinen und den Burgarena-Pächtern, die in ihre zweite Saison gehen, hervor.

Von Raimund Holzer. Erstellt am 06. Mai 2015 (05:50)
NOEN, Raimund Holzer
Anton Prüller, Peter Teufel, Eva Maria Kleinlehner, Eva Füsselberger, Christian Vogelauer, Sabine Bruckner, Bgm. Franz Faschingleitner, Andrea Wieland und Ernst Gerstl (v.l.) leiten die Geschicke der Burg.

Keine Neuwahlen, sondern ein Rückblick auf 2014 und eine Vorschau auf die kommenden Aktivitäten standen am Programm der Jahreshauptversammlung des Vereins Burgarena Reinsberg.

Dabei hob Obfrau Sabine Bruckner vor allem die gute Zusammenarbeit mit vielen Reinsberger Vereinen hervor, die sich in unterschiedlicher Form am Betrieb des Areals, dessen Instandhaltung und Finanzierung beteiligen. Bürgermeister Franz Faschingleitner (ÖVP) betonte, dass die Gemeinde auch in Zukunft ihren Beitrag leisten werde, damit der Aufschwung der letzten Jahre gesichert bleibe.

Positives gab auch Kassier Ernst Gerstl bekannt: Das schwierige Sanierungsverfahren sei abgeschlossen, die letzte Quote bezahlt worden.


Der Burg-Vorstand

  • Obfrau: Sabine Bruckner

  • Obfrau-Stv.: Peter Teufel

  • Kassier: Ernst Gerstl

  • Kassier-.Stv.: Eva Maria Kleinlehner

  • Schriftführerin: Eva Füsselberger

  • Schriftführer-Stv.: Andrea Wieland