Verkehrsverein Wieselburg stellt sich neu auf. Verkehrsverein Wieselburg bestellt sein Haus neu und will sich künftig mit einem 10-köpfigen Team den Herausforderungen der Zeit stellen.

Von Red. Erlauftal. Erstellt am 03. Juni 2021 (10:54)
Vereinsvorsitzender Uwe Scheutz und Wieselburgs Bürgermeiser Josef Leitner (hinten von links) mit den ausscheidenden Präsidiumsmitgliedern Bürgermeister von Wieselburg-Land Karl Gerstl und Gemeinderat Herbert Hauer (vorne). Foto: Messe Wieselburg GmbH
Messe Wieselburg GmbH

In seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung beschloss der Verkehrsverein Wieselburg eine umfassende Veränderung seiner Vereinsstatuten und stellte dabei auch sein Leitungsgremium neu auf.

Mehr als 15 Jahre nach der letzten gravierenden Satzungsänderung, damals verbunden mit der Gründung der Messe Wieselburg GmbH als 100-prozentige Tochtergesellschaft des Verkehrsvereins Wieselburg, gab es in verschiedenen Bereichen Handlungsbedarf. Im Mittelpunkt der Veränderungen steht die Installation eines künftig bis zu 10-köpfigen Vorstandes.

Neuer Obmann

Uwe Scheutz wird auch künftig dem Verein als Obmann und nun Vorsitzender des neuen Vorstandes vorstehen. „Wir erleben turbulente Zeiten und müssen auf neue Herausforderungen rasch und zukunftsorientiert reagieren können. Der neue Vorstand soll dafür die Basis bilden,“ meinte Uwe Scheutz nach Sitzungsende. Außerdem wird auch das Zusammenwirken des Verkehrsvereins mit der Messe Wieselburg GmbH den aktuellen Anforderungen angepasst.

Förderung der Wirtschaft im Fokus

Insgesamt steht im Mittelpunkt des Wirkens des Verkehrsvereins die Förderung der Wirtschaft der In-Region-Gemeinden Wieselburg-Stadt, Wieselburg-Land, Petzenkirchen, Bergland und der angrenzenden Region mit dem Ziel, Wieselburg als auch international anerkanntes Messe- und Veranstaltungszentrum weiterzuentwickeln. Touristische Herausforderungen, die Einbindung von Kulturveranstaltungen, Stadtmarketing oder Impulse für Betriebsgründungen sind neben der Unterstützung des Messe- und Veranstaltungsbetriebes Arbeitsschwerpunkte für die Zukunft.

Damit wird auch eine jahrzehntelange Tradition fortgesetzt, die bereits 1928 mit der Veranstaltung des ersten Wieselburger Volksfests begann und einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung Wieselburgs als Wirtschaftszentrum im Mostviertel geleistet hat.

Dem neuen Vereinsvorstand gehören an: Obmann Uwe Scheutz, Jürgen Antonitsch, Rainer Graf, Christian Huber, Matthias Leichtfried, Josef Leitner, Florian Pfeiffer, Franz Rafetzeder, Hubert Seiringer und Gudrun Vösenhuber. Im Zuge der Generalversammlung wurden die ausscheidenden Präsidiumsmitglieder Bürgermeister Karl Gerstl und Herbert Hauer für ihr jahrelanges Engagement mit der Goldenen Ehrennadel des Verkehrsvereins ausgezeichnet.