Der Weg der FF Purgstall zum Nachlesen. Franz Wiesenhofer schreibt über 150 Jahre FF-Geschichte in Purgstall.

Von Karin Katona. Erstellt am 30. Mai 2020 (04:35)
Franz Wiesenhofer, der Kurator des FF-Museums Purgstall und vielfacher Buchautor, hat ein Jubiläumsbuch für die Feuerwehr Purgstall geschrieben.
Erlauftaler Bildungskreis

PURGSTALL Zum 150-jährigen Jubiläum bekommt die Freiwillige Feuerwehr Purgstall eine besondere Würdigung: Franz Wiesinger, Feuerwehrhistoriker und Gründer des Purgstaller Feuerwehrmuseums, hat ein Jubiläumsbuch verfasst, in dem er im Lauf einer zweieinhalbjährigen Forschungsarbeit den Werdegang der Feuerwehr Purgstall seit ihrer Gründung im Jahr 1870 dokumentiert.

„Gegründet wurde unsere Feuerwehr von dem praktischen Arzt Gustav Bergwald. Er erkannte den Nutzen dieser Organisation und suchte nach Freiwilligen“, schildert Wiesenhofer. Auf 320 Seiten hat der Autor die Entwicklung des Purgstaller Feuerwehrwesens sowie die bedeutungsvollsten Ereignisse, mit denen die Purgstaller Florianis in den vergangenen 150 Jahren konfrontiert waren, dokumentiert. Dazu gehören viele interessante Details über die Feuerwehr, das Gemeindeleben in der Erlaufgemeinde sowie über bisher noch nie veröffentlichte Einsätze und Ereignisse.

„Ein großes Anliegen war mir auch die Dokumentation der Feuerwehrtelefonleitung des Bezirksfeuerwehrverbandes Scheibbs, die für alle Feuerwehren des Bezirkes von größter Wichtigkeit war“, sagt Wiesenhofer. „Die 1883 begonnene Leitung war ein technischer Meilenstein in der Geschichte, bei deren Errichtung und Betreibung Purgstaller Feuerwehrmitglieder tatkräftig mitgewirkt haben.“ Nähere Informationen über das Buch und seinen Autor: www.erlauftalerbildungskreis.at