Stadtkapelle Wieselburg feierte 100-jähriges Bestehen

Erstellt am 29. Mai 2022 | 16:09
Lesezeit: 3 Min
Mit einem Jubiläumsfrühschoppen in der Niederösterreich-Halle feierte die Stadtkapelle Wieselburg am Sonntag ihr 100-jähriges Bestandsjubiläum.
Werbung
Anzeige

 Obmann Martin Gartner freute sich dabei nicht nur über eine volle Halle, sondern auch, dass er etliche Ehrengäste begrüßen konnte. So gaben unter anderem die beiden Wieselburger Pfarrer Daniel Kostrzycki und Franz Dammerer, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Bürgermeister Josef Leitner mit Gattin Elvira, Bauernbund-Direktor Paul Nemecek, die Banken-Vertreter Hannes Kalteis (Raiffeisenbank) und Josef Krawczikowski (Volksbank) und Abordnungen des Wieselburger Kameradschaftsbundes, der Feuerwehr sowie der Brauereikapelle der Stadtkapelle die Ehre.

Musikalisch sorgte die Jugendkapelle der Musikschule Wieselburg und dann vor allem die Jugendtrachtenkapelle Großschönau unter Kapellmeister Stefan Grübl für Stimmung. Die ist genau halb so alt wie die Stadtkapelle Wieselburg und feierte vor Kurzem ihr 50-jähriges Jubiläum. Auch die Obfrau Jasmin Hackl ist deutlich jünger als ihr Wieselburger Pendant Martin Gartner. Einzig Großschönaus Bürgermeister Martin Bruckner hat altersmäßig gegenüber Josef Leitner einen „Vorsprung“. 

Eine Premiere gab es beim Frühschoppen übrigens für Stephan Pernkopf, der ebenso wie Josef Leitner viele Jahre lang aktiver Musiker der Stadtkapelle war: Am Sonntag dirigierte er erstmals zwei Bürgermeister. Denn sowohl Leitner als auch Bruckner zeigten beim Deutschmeister-Regimentsmarsch ihr musikalisches Können. 

Nicht fehlen durfte beim 100. Geburtstag auch eine Jubiläumstorte überreicht und gesponsert von Anton Haubenberger senior.

Werbung