Kulturprogramm in Steinakirchen lockt mit "Leckerbissen"

Erstellt am 12. Februar 2022 | 12:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8280454_erl06stkkultur_quetschwork_family_t2687.jpg
Die Quetschwork Family eröffnet am 25. Februar das Kulturjahr von Viva la Musica.
Foto: privat
Dieses schwarz-humorige Kabarett ist nur ein Leckerbissen des aktuellen Kulturangebotes von Viva la Musica im Kultursaal.
Werbung
Anzeige

„Wir starten zuversichtlich in unser Frühjahrsprogramm und freuen uns schon auf das eine oder andere Highlight.“ Optimismus spürt man in den Worten von Obmann Heinz Bayerl nach einer doch längeren kulturellen Durststrecke.

Am 25. Februar eröffnet die Quetschwork-Family den Reigen im Kultursaal Steinakirchen mit ihrem Programm „Kopfkino“, einer unterhaltsamen Mischung aus Musik und Kabarett. Nach dem traditionellen Faschingsausklang am 1. März ist der junge Kabarettist Christoph Fritz mit „Das jüngste Gesicht“ zu Gast. Humorvoll und gewitzt lockt er mit bitterböser Satire und Babyface-Bonus.

Am 2. Juni ist die international erfolgreichste österreichische Jazzsängerin Simone Kopmajer mir ihrer charismatischen Stimme sicher ein Höhepunkt im Frühjahrsangebot von Viva la Musica.

Das Schulschluss-Open-Air am 15. Juni, dass diesmal wegen des Schulumbaus in Wolfpassing stattfinden wird, beschließt den Kulturfrühling, ehe im Sommer wieder die beliebte „Wirtn-Tour“ und das Sommertheater im Schloss Wolfpassing zum Besuch einladen.

Weiterlesen nach der Werbung