Lese-Tipp für Ostern: "Kreuzweg für Kinder". Der Katholische Familienverband des Bezirks Scheibbs empfiehlt seine Broschüre Kreuzweg für Kinder und Erwachsene mit wunderschönen Illustrationen.

Von Wolfgang Zarl. Erstellt am 23. März 2021 (07:31)

Die handliche Broschüre des Katholischen Familienverbandes lädt ein, gemeinsam mit Kindern den Leidensweg Jesu zu betrachten und so mit ihnen ins Gespräch über Abschied, Tod und Trauer zu kommen.

Wie gehen wir mit Trauer und Schmerz um, wie können wir Not und Leiden lindern? Jede Station wird nach einer kurzen Beschreibung mit einem für Kinder gut nachvollziehbarem Thema in Verbindung gebracht. An jede Station knüpft das eigene Leben an. Kurze Impulse und Fragen laden zum Nachdenken ein. Wie verhalte ich mich, wenn ich belastet, unter Druck oder traurig bin? Was mache ich, wenn mich jemand stört, wenn jemand anders ist, komisch oder lästig und deshalb schlecht behandelt wird? Hacke auch ich auf ihm herum? Mache ich bei einer Gemeinheit mit, wenn mich andere drängen?

Diese Fragen können sich Kinder etwa bei Station 1, die unter dem Titel: “Mutig sein” steht, stellen. Jede Station schließt mit einer Fürbitte. Der Kreuzweg des Katholischen Familienverbandes folgt den traditionellen Kreuzwegstationen, die Texte und Bilder setzen sich in einfühlsamer Weise mit den letzten Stunden im Leben Jesu auseinander. Er endet allerdings mit einer angefügten 15. Station: „Jesus ist auferstanden“.

Preis: € 2,00 zzgl. Versandkosten

Bestellungen bitte an: Tel. 02742 / 354203, Mail: info-noe@familie.at