Über 100 Sänger und Sängerinnen in Gresten. Der Bäuerinnenchor von Gresten lud zu Ehren der Heiligen Katharina von Alexandrien in die Pfarrkirche zu einem „Kathrinisingen“ ein.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 28. November 2018 (16:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Unter der Moderation von Gebietsbäuerin Helga Leichtfried erinnerten der Bezirksbäuerinnen von Scheibbs sowie die Chöre aus Lunz am See, Randegg, Waidhofen, die Stoanakirchner Vielharmonie und das Alphornbläser-Quartett der Ortskapelle Gresten an die bedeutende Heilige. Jeweils musikalisch eingestimmt wurden diese von Herta Wachauer (Orgel) oder Christine Geyer (Keyboard).

Über 100 Bäuerinnen sorgten mit „männlichen Unterstützung“ für ein tolles Klangerlebnis. Die Volkskultur NiÖ, Landwirtschaftkammer sowie die Pfarre Gresten wollten mit diesem „Kathrinisingen“ an ihrem Namenstag mit einem bodenständigen kulturellen Angebot die Adventzeit 2018 einläuten. Die Anwesenheit von Österreichs Bauernbundpräsident Georg Strasser unterstrich die Bedeutung dieser zweistündigen Einstimmung.