Wieselburg feierte Fronleichnam mit Abstand. Anders als in den letzten Jahren - ohne Prozession, dafür mit Abstand - fand auch in Wieselburg das diesjährige Hochfest Fronleichnam statt.

Von Red. Erlauftal. Erstellt am 12. Juni 2020 (08:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Pfarrer Daniel Kostrzycki feierte die beiden Heiligen Messen mit der Pfarrgemeinde auf sehr würdevolle Weise. Die 8-Uhr-Messe fand noch in der Pfarrkirche statt, das Hochfest um 10 Uhr dann im Freien vor der Pfarrkirche. Mit dabei die Stadtkapelle Wieselburg sowie Abordnungen der Landjugend und des ÖKB.

Der Kameradschaftsbund hat dabei die Patenschaft für ein antikes Altarkreuz übernommen. Das Kruzifix wurde traditionell für das Kriegerdenkmal und den Fronleichnamsaltar der Kameraden verwendet. Jetzt wurde auf Kosten des ÖKB restauriert und im Zuge von Fronleichnam neu eingeweiht.