Tag der Pedalritter: Traditioneller Start in Radsaison . Zu einem Fest für alle Radler laden Gemeinden am Meridianweg.

Von Karin Katona. Erstellt am 03. Juni 2017 (05:00)
Gemeinde Randegg
Freuen sich auf den Tag der Pedalritter, von links: die Bürgermeister Wolfgang Pöchacker, Franz Faschingleitner, Claudia Fuchsluger und Friedrich Salzer, Regionalberaterin Miriam Gerhardter, Mobilitätsbeauftrage Karin Schildberger sowie die Bürgermeister Leopold Latschbacher und Franz Sonnleitner.

Zum Mitradeln am „Tag der Pedalritter“ und zum traditionellen Start der Radsaison am Meridianweg am Pfingstmontag, 5. Juni, laden die Bürgermeister des Kleinen Erlauftals.

Um 9 Uhr ist Radlerstart in den Gemeinden Steinakirchen, Wang, Randegg, Reinsberg, Gresten-Land, Gresten und Wolfpassing, mit Stempelstellen für die Teilnahme am Gewinnspiel. Unterwegs laden viele Stationen zum Genießen und Verweilen ein. Um 14 Uhr startet die große Schlussveranstaltung im Gasthaus „Gassl“ in Steinakirchen, um 15 Uhr die große Preisverleihung. Die Hauptpreise sind eine Ballonfahrt und ein Auto für ein Wochenende.

Gewinnspiel und Preisverleihung

Die „Kult(o)ur de Meridian“ führt heuer durch die Gemeinden Steinakirchen, Wang, Randegg, Reinsberg, Gresten-Land, Gresten und Wolfpassing. An den Stempelstellen sind Radpässe erhältlich. Wer seinen Radpass in mindestens drei Gemeinden abstempeln lässt, nimmt am großen Gewinnspiel teil und kann einen attraktiven Preis gewinnen – persönliche Anwesenheit bei der Ziehung vorausgesetzt.

Info: Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger: 0676/6075309.