Engere Zusammenarbeit von Schulen & Vereinen im Bezirk Scheibbs

Erstellt am 13. April 2022 | 01:23
Lesezeit: 2 Min
Schüler Kinder Schule Bewegung Sport Symbolbild
Symbolbild
Foto: xiao yu/Shutterstock.com
Pandemie, Lockdown und Distance Learning ließen viele Jugendliche in eine körperliche Lethargie sinken.
Werbung

Dass Bewegung neben sinnvoller Ernährung der wirksamste Hebel ist, um Übergewicht, Fettleibigkeit bis hin Adipositas vorzubeugen, weiß auch der Leiter der Außenstelle der NÖ Bildungsdirektion für das Mostviertel Josef Hörndler.

Viele körperliche Aktivitäten sind weggefallen, der Weg vom Frühstückstisch ins Kinderzimmer und zurück zum Kühlschrank war sehr kurz, das Junkfood-Sackerl oft während des Online-Unterrichts ständiger Begleiter. Hörndler: „Da haben sich über die beiden Corona-Jahre Gewöhnungseffekte eingestellt, die nicht so einfach rückgängig gemacht werden können.“ Sogar der Schulweg ist oft über Monate als Bewegungsansporn weggefallen und die Sportvereine, die mit ihrem Angebot viel zur Bewegung der Jugend beitragen, waren in ihrer Arbeit eingeschränkt.

Schule und Sportvereine sollen nach dem Vorhaben von Hörndler vermehrt zusammenarbeiten, wie es mit den Musikschulen schon oft gut funktioniert. Vereinstrainer sollten unter anderem auch als Coaches in Unterrichtsstunden eingesetzt werden können.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Würdet ihr euch als sportlich bezeichnen?