Die Rufe werden lauter. Über die Investitionen von ZKW und ihre Auswirkungen.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 04. Februar 2020 (05:00)

Innerhalb nur weniger Wochen ging der Lichtsysteme-Spezialist ZKW mit zwei Top-Investitionsmeldungen an die Öffentlichkeit. Zuerst die 17 Millionen Euro-Investition für ein neues Logistikzentrum und nun weitere sieben Millionen Euro für ein neues Entwicklungslabor. Tolle Aussichten für den Wirtschafts-Standort Wieselburg.

Beide neuen Gebäude werden im Bereich des vorderen, bei der Erlauftalbundesstraße gelegenen Parkplatzes errichtet. Im Gegenzug wird der Parkplatz in der Rottenhauserstraße um über 400 Parkplätze erweitert. Damit werden die Rufe nach einem neuem Mobilitätskonzept in diesem Bereich, in dem auch die Umfahrung eine Rolle spielen muss, lauter.

Die ursprünglich in Rottenhaus/Gumprechtsfelden angedachte Umfahrungsab- und -auffahrt ist bei der Letztplanung gefallen. Dennoch muss man diese jetzt neu bewerten. Der ZKW-Parkplatz Rottenhaus hat sich seit damals mehr als verdoppelt und auch die ZKW-Mitarbeiterzahl ist von 2.000 auf 3.300 gestiegen.