Fehlende Werte am Bauernhof

Über die Wichtigkeit der Landwirtschaft und deren Herausforderungen.

Erstellt am 06. Oktober 2021 | 02:55

„Und wäre nicht der Bauer, dann hättest du kein Brot“, lautet ein alter Spruch. Ein Spruch, der heute mehr denn je an Aktualität besitzt. Die Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir uns im eigenen Land selbst versorgen können. Das Ansehen der Landwirte ist dadurch gestiegen. Regionale Produkte liegen im Trend.

Und dennoch: Das Bewusstsein für Produkte aus der Region ist noch nicht bei allen Konsumenten angekommen. Das wurde beim Hofgespräch, das im Rahmen der „Woche der Landwirtschaft“ auch in Göstling stattgefunden hatte, sehr deutlich.

Die Landwirte kämpfen um Anerkennung und Wertschätzung, und vor allem um eine gerechte Bezahlung. Heimische Qualität muss uns einfach etwas wert sein, damit die Bauern in Zukunft gut wirtschaften können. Damit das aber in aller Köpfe ankommt, bedarf es noch viel Energie. Aber vor allem braucht es ein neues Wertebild. „Denn wäre nicht der Bauer, dann hättest du kein ...“