Freude: Wir sind Minister!. Über Klaudia Tanner, die erste Ministerin aus dem Bezirk Scheibbs.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 08. Januar 2020 (05:07)

„2020 ist das Heer pleite, wenn sich nichts ändert.“ 2,7 Millionen Euro würde das Heer im heurigen Jahr laut Übergangsminister Thomas Starlinger benötigen, um die laufenden Kosten zu decken. Katastropheneinsätze wie bei Hochwasser oder Flüchtlingsandrang sind derzeit von der Anzahl der Kräfte her nicht möglich, warnen Generäle. Von den Baustellen Eurofighter oder veralteten Saab-Jets noch gar nicht zu reden.

Würden Sie diesen Job übernehmen wollen? Die Grestnerin Klaudia Tanner will es, und tut es. Schon alleine das zollt höchsten Respekt. Sie ist die erste Verteidigungsministerin Österreichs. Und das in einer Phase, die schwieriger für das Bundesheer nicht sein könnte.

Aber Klaudia Tanner hat schon vielfach bewiesen, dass sie schwierige Aufgaben keinesfalls scheut. Und was bedeutet das für den Bezirk? Der hat zwar selbst keine Kaserne, aber schaden kann eine Ministerin für eine Region nie. Daher freuen wir uns und vergessen jegliche Parteifarbe: Wir sind Minister!