Hüter von Recht und Ordnung. Über herausfordernde Zeiten auch für Behörden und Polizei.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 24. März 2021 (04:15)

Mögliche Polizeistreifen an den Ausfahrtsrouten des Bezirks, die stichprobenartig die Autoinsassen auf negative Corona-Tests kontrollieren. Polizeistreifen, die in Siedlungen oder Geschäftszonen patrouillieren und die Abstandsregeln, die FFP2-Maskenpflicht, das „Party-Verbot“ oder die Einhaltung der Quarantäne-Bescheide kontrollieren.

Das Bild der Polizei als „Freund und Helfer“ wird abgelöst vom Bild der Polizei als „Hüter von Recht und Ordnung“. Eine Entwicklung zum Polizeistaat? Nein. Das Zusammenleben braucht beide Bilder.

Außerdem was bleibt der Gesundheitsbehörde – sprich der BH – anderes übrig? Die Polizei ist deren einziges Organ, das Verordnungen und Erlässe kontrollieren kann. Zum Glück funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Behörde(n) im Bezirk. Und auch die Bevölkerung ist kooperativ. Nur wie lange noch? Denn einerseits sind viele schon Corona-müde und andererseits stößt die Polizei im Bezirk immer mehr an ihre Kapazitätsgrenzen.