Nicht immer ist es Berechnung. Über Politiker, Freunderlwirtschaft und unpassende Kritik.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 01. Juli 2020 (04:43)

Ja, VP-Landtagsabgeordneter Anton Erber ist mit 20 Prozent bei den „Covid Fighters“ beteiligt. Ja, auch deren Geschäftsführer Boris Fahrnberger hat eine VP-Vergangenheit und war Betreiber der FB-Seite „Die Wahrheit über Christian Kern“. Und ja, die NÖ Landesgesundheitsagentur ist ÖVP-lastig.

Deshalb das Engagement der „Covid Fighters“ beim Landesklinikum zu verteufeln, dahinter reine Freunderlwirtschaft und Berechnung zum persönlichen Vorteil zu vermuten, ist aber fehl am Platz. Erber und Fahrnberger haben sich gemeinsam mit (parteiunabhängigen) Firmen und Ärzten in der Covid-Krise zusammengeschlossen. Jetzt wollen sie dem Landesklinikum Scheibbs in einer Notsituation helfen.

Seien wir froh, dass jemand Wege sucht, Sicherheit zu verschaffen und vermuten wir nicht hinter jeder Aktion, bei der ein Politiker involviert ist, reine Berechnung und Bereicherungsabsicht. Politiker sind auch dazu da, etwas zu bewegen. Verdammen wir nicht jene, die genau das tun.