Nur digital ist nicht die Zukunft

Erstellt am 09. September 2020 | 02:31
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Über ein ganzes Jahr in Wieselburg ohne Messeveranstaltung.

Die Ab Hof-Messe vom 6. bis 9. März dieses Jahres wird für fast 14 Monate lang die letzte Messeveranstaltung in Wieselburg gewesen sein. Während man sich in Tulln am Wochenende über zig tausende Besucher bei der Gartenbaumesse freute, wird es in Wieselburg erst Ende April 2021 ein Messe-Comeback geben. Warum geht es in Tulln, aber nicht in Wieselburg? Weil die Charakteristika der Messen unterschiedlicher nicht sein könnten. Anders als in Tulln, verzichten die traditionellen Herbstmessen in Wieselburg fast zur Gänze auf die Freiflächen. Damit spielt sich alles in den Hallen ab – genau dort, wo die Covid-19-Ansteckungsgefahr am größten wäre.

Aber sind Messen überhaupt noch zeitgemäß? Ja, denn gerade Corona hat uns auch gelehrt, wie wichtig ein Face-to-Face-Kontakt ist. Digital und online geht vieles, aber direkte Erlebnisse und zwischenmenschliche Gespräche können beide nicht ersetzen. Daher freuen wir uns auf ein interessantes Messejahr 2021, wo vieles neu sein wird.