Ohne Wildnis geht es nicht

Über die Erweiterung des Wildnisgebietes Dürrenstein.

Erstellt am 31. März 2021 | 04:57

Gerade jetzt gewinnt die Natur für jeden Einzelnen von uns an Bedeutung. Spaziergänge, Wanderungen, Radtouren, all diese Dinge helfen uns, die Zeit der Pandemie mit Qualität zu füllen. Bewegung in der Natur ist Balsam für Geist, Körper und Seele.

Um die Natur auch für die nächsten Generationen erlebbar zu machen, wurde nun eine einzigartige Kooperation geschlossen. Niederösterreich und die Steiermark machen nach langer Planung gemeinsame Sache und schaffen mit dem 7.000 Hektar großen Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal etwas Besonderes.

Etwas, was es so in Europa nirgendwo sonst gibt. Einen Urwald voll mit Tieren und Pflanzen, die sich seit der jüngsten Eiszeit ohne Einfluss des Menschen entwickeln konnte.

Wie wichtig solche Schutzgebiete auf unserer Landkarte sind, ist vielen vielleicht noch nicht bewusst. Viel zu oft wird Grün durch Betongrau ersetzt. Viel zu oft achtlos eine Dose im Wald entsorgt. Da braucht es solche Oasen, die aufmerksam machen und wach rütteln.