Das Format ist stimmig

Erstellt am 06. Juli 2022 | 02:26
Lesezeit: 2 Min
über eine gelungene Premiere für ein neues Wieselburger Volksfest.

Was war im Vorfeld alles über das neue Format des Wieselburger Volksfestes vor allem in sozialen Medien geschimpft und kritisiert worden. Der Eintritt ohne Messe viel zu teuer. Die Bierpreise viel zu hoch. Das Programm mit den vielen verschiedenen Bühnen zu verwirrend. Vieles konnte man lesen und über vieles kann man jetzt nach der gelungenen Premiere des neuen Volksfest-Formates nur mit einem Lächeln den Kopf schütteln.

Viel mehr sollte man Werner Roher und seinem Team gratulieren. Sie haben sich getraut, eine riskante Entscheidung zu treffen. Die Messe und das Volksfest nach mehr als 90 Jahren zu trennen und daraus zwei eigenständige Events zu machen. Auch wenn Corona die Premieren zwei Jahre nach hinten verschoben hat und die Menschen jetzt hungrig waren nach einem Volksfest wie diesem, darf man sagen, die Premiere ist gelungen. Chapeau!