Ein neues Wir-Gefühl

Erstellt am 29. Dezember 2021 | 02:56
Lesezeit: 2 Min
über die Aufbruchsstimmung am Ötscher.

Totgesagte leben länger, heißt ein altes Sprichwort. Das könnte auch für den Tourismusort Lackenhof gelten – hoffen wir es zumindest einmal. Auf alle Fälle zeigt sich nach der „Rettung“ der Ötscherlifte durch das Land jetzt eine neue Aufbruchsstimmung im Ötscherdorf.

Und es gibt einige positive Zeichen und Meldungen: Nach eineinhalb Jahren Suche hat sich ein neuer Betreiber für den Nahversorger gefunden. Die Gastronomiebetriebe der Ötscherlifte haben ebenfalls einen neuen Pächter – auch ein renommierter Gastronom, der ein Versprechen für die Zukunft sein könnte.

Im Ötscherdorf-Lackenhof gibt es ein neues Wir-Gefühl, das auch viele Niederösterreicher teilen. Die neue Kampagne zur Neuausrichtung von Lackenhof „Der Ötscher ruft“ wird das verstärken. Wer weiß, vielleicht ist man in zehn Jahren Markus Schröcksnadel sogar dankbar für sein „Wachrütteln“ im Dezember 2021.