Egal, was da so kommen mag

Über den Saisonstart im Unterhaus.

Erstellt am 26. August 2020 | 01:43
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Da wartet man die ganze Zeit drauf, dass etwas passiert. Und wenn es dann passiert, dann weiß man nicht, was man sagen soll. Was wurde gemutmaßt, was wurde spekuliert, was wurde vorausgesagt, prophezeit und befürchtet. Und jetzt wird tatsächlich wieder gespielt.

Das Gesicht des Bezirksfußballs hat sich dabei nur geringfügig verändert. Lunz kehrte nach einem mehrjährigen Alpenvorland-Intermezzo ins heimische Ybbstal zurück. Das Vereinssterben hat die Region indes nicht erreicht. Es bleibt bei neun Herren-Kampfmannschaften.

Wie sich die in der neuen Saison schlagen werden? Kann Purgstall wieder den Meistertitel der 2. Landesliga ins Visier nehmen? Kämpft Steinakirchen wieder gegen den Abstieg aus der 1. Klasse West? Spielt Scheibbs wieder eine Rolle im Titelrennen der 2. Klasse Alpenvorland? Noch nie war es so schwierig, Prognosen zu stellen. Wegen der langen Pause und wegen, naja, wegen überhaupt. An dieser Stelle ist für dieses Mal deshalb nur Platz für ungetrübte (Vor)Freude. Egal, was da so kommen mag: Schön, dass du wieder da bist, lieber Unterhausfußball. Wir haben dich vermisst.