Einfach mal ein Dankeschön

Christian Eplinger über die Einsatzbereitschaft der Einsatzkräfte.

Christian Eplinger
Christian Eplinger Erstellt am 22. November 2016 | 05:00
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

2.30 Uhr – es brummt das Handy und es heulen die Sirenen. Wenn andere gut schlafen und sich im Bett noch einmal auf die andere Seite drehen, springen sie wie von der Tarantel gestochen auf und sind so rasch als möglich zur Stelle: Unsere Einsatzkräfte – allen voran die freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen.

In der Vorwoche gab es gleich mehrere harte Prüfungen für sie. In Purgstall mussten die Feuerwehrmitglieder innerhalb von weniger als 30 Stunden zu einem schwierigen Brandeinsatz in eine Tischlerei als auch zu einem Zugunglück ausrücken. In Göstling und den umliegenden Orten wurden die Florianis mitten in der Nacht von Freitag auf Samstag aus dem Bett geholt – zu einem Brandeinsatz, der mehrere Stunden dauern sollte. Kein Murren, kein „Ich mag nicht“, kein „heute lieber ohne mich“. Die Feuerwehrleute waren zur Stelle, wo Hilfe benötigt wird.

Stellvertretend für alle Einsatzkräfte gebührt ihnen, die diesen „Job“ noch dazu freiwillig und ehrenamtlich machen, an dieser Stelle einfach mal ein ehrliches Dankeschön.