Es bleibt ein Schnee-Roulette. Jutta Streimelweger über den Winter und seine Folgen für die Wirtschaft.

Von Jutta Streimelweger. Erstellt am 07. Februar 2017 (05:00)

Als Motor für den Wintertourismus und die Scheibbser Wirtschaft drückte seit Dezember der Winter die Nächtigungs- und Verkaufszahlen in die Höhe. Sobald der Schnee liegt, das Wetter passt und die Pisten offen sind, gibt es für die Wintersportler kein Halten mehr.

Diesen Tatendrang spürten auch die Sporthändler in der Region. Durchwegs bescherte er ihnen einen absatzreichen Winter – Ski, Snowboard oder die passende Bekleidung wanderten aus den Regalen auf die Pisten um Gaming, Lunz und Göstling. Ein Trend, der sich auch für die Hotelbranche im Bezirk bemerkbar machte:

Der Dezemberlieferte die besten Nächtigungszahlen für NÖ seit Beginn der Aufzeichnungen. Und auch, wenn noch keine Zahlen vorliegen, dürfte der Jänner ebenfalls erfreulich sein. Die gegenwärtigen Semesterferien locken auch noch immer Winterfreunde auf die Pisten.

Doch fürs Ausruhen ist keine Zeit: Das Angebot muss weiterentwickelt werden, damit die Wirtschaft auch vom nächsten Bilderbuchwinter profitieren kann. Und der kommt mit etwas Glück bereits im nächsten Jahr.