Kleine und Große auf Augenhöhe. Christian Eplinger über die neue Ybbstaler Alpen WinterCard.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 04. September 2018 (04:00)

Jeder hat seine eigenen Interessen und sein eigenes Profil. Aber wirkliche Stärke kann man nur gemeinsam zeigen. Diesem Motto haben sich die fünf Skigebiete der Ybbstaler Alpen verschrieben. Sie präsentieren für die kommende Wintersaison erstmals eine gemeinsame Saisonkarte. Was vor zehn Jahren noch undenkbar gewesen wäre, feiert heuer eine Premiere.

Fünf Gebiete in einem Umkreis von knapp 50 Kilometern mit unterschiedlichen Qualitäten und ganz unterschiedlicher Schneesicherheit. Gemeinsam haben die fünf Skigebiete in der letzten Wintersaison um die 400.000 Lifteintritte gezählt. Viele Skigäste sind Stammkunden – und genau an diese richtet sich das neue Kartenangebot. Besitzer der Ybbstaler Alpen WinterCard können sich spontan je nach Wetter- und Schneelage und nach vorhandenem eigenen Zeitbudget entscheiden, welches Skigebiet sie ansteuern wollen.

Kleinere Skigebiete stehen auf Augenhöhe mit größeren. Und das ist gut so. Ohne die kleineren gibt es auf Sicht keine größeren mehr. Denn genau dort lernen die Kinder (und Erwachsenen) das Skifahren.