Lernen, mit Virus zu leben

Erstellt am 16. März 2022 | 04:33
Lesezeit: 2 Min
Über Höchstwerte, die nur mehr eine Nebenrolle spielen.

Vor genau zwei Jahren verzeichnete der Scheibbser Bezirk den ersten Corona-Fall. Danach begann das ewige Auf und Ab der Zahlen. Der Bezirk Scheibbs lag bei der Sieben-Tage-Inzidenz mehrmals österreichweit im Spitzenfeld. 2021 gipfelte das sogar zwei Mal in Ausfahrtskontrollen bei einer Bezirksinzidenz von über 400 Fällen pro 100.000 Einwohnern. „Hochinzidenzverordnung“ hieß das damals.

Heute hält man bei einer Bezirksinzidenz von 5.331,2 Fällen pro 100.000 Einwohnern. Nach zwei Wochen an der Spitze des Österreich-Rankings hat Jennersdorf Scheibbs am Freitag dort abgelöst. Nichtsdestotrotz sind 2.216 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen eine satte Anzahl. Insgesamt hält der Bezirk seit Pandemiebeginn bei 19.253 bestätigten Fällen, sprich fast jeder Zweite war im Bezirk schon positiv. Trotzdem genießen alle die „Freiheit“ ohne Corona-Maßnahmen. Wir lernen, mit Corona zu leben.