Nur zwei Worte: Viel Spaß!

Erstellt am 10. April 2018 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Armin Grasberger über die anstehenden Spitzenpartien für Wieselburg und Lunz.

Eine komplette Saison zu spielen kommt eigentlich immer der klassischen Achterbahnfahrt gleich. Das Spannungslevel ist keineswegs stets konstant. Es gibt Hochs, es gibt Tiefs. Es gibt Aufschwünge, es gibt Flauten. Und dann gibt es genau jene Begegnungen, auf die alle Kicker hinfiebern, worauf sie alle warten. Die Spitzenspiele. Die (beinahe) Alles-oder-nichts-Partien.

Die Akteure zweier Bezirksteams kommen am Wochenende in den Genuss genau so einer Partie. Wieselburg trifft auswärts auf den Tabellenführer der 2. Landesliga West, den SCU Kilb. Einige Etagen tiefer, in der 2. Klasse Ybbstal, muss die ASKÖ Lunz am See zum Ligaprimus nach Hausmening reisen.

Gewinnen die Braustädter in Kilb, beträgt ihr Rückstand auf Platz eins nur noch zwei Punkte. Alles wäre wieder offen. Positiv: Trainer Markus Hieß hat die Qual der Wahl. Der komplette Kader ist fit. Lunz, das langfristig auf Offensivakteur Philipp Auer verzichten muss, liegt bei einem Spiel weniger aktuell zehn Punkte hinter dem Leader. Das Gipfeltreffen ist somit wohl ein Spiel der letzten Chance.

Also genau eine jener Partien, die das Herz noch ein wenig schneller schlagen lassen. An die Spieler beider Teams sind somit eigentlich nur zwei Worte zu richten: Viel Spaß!