Der Weg mit Nachwuchs. Über die erfolgreiche Saison der Volleyballerinnen des ASKÖ Purgstall.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 28. April 2021 (02:11)

Wer hätte im Jahr 2015 gedacht, dass die Purgstaller Volleyballdamen nach ihrer Wiederbelebung in der 2. Bundesliga als Vizemeister die Saison beenden?

Nur die kühnsten Optimisten. Aber nach sechs Jahren dürfen die Purgstallerinnen einmal zufrieden Bilanz ziehen. In der untersten niederösterreichischen Spielklasse gestartet, entwickelte sich das Team von Jahr zu Jahr. Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang bereits ein großer Schritt. Die Anzahl der Spielerinnen wuchs.

Doch nicht durch vermehrte Einkäufe, sondern durch die vorbildliche Nachwuchsarbeit. Auch in der 2. Bundesliga stehen die heimischen Nachwuchstalente wie Topscorerin Sarah Kastenberger im Fokus. Und die nächsten Spielerinnen stehen bereits in den Startlöchern. Dieser Weg soll auch die Zukunft sein. Denn nur damit war auch ein Durchtauchen einer Corona-Pandemie möglich. Zwar ist damit die höchste österreichische Spielklasse ein schwieriges Unterfangen, aber besser in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga und ein gesundes Vereinsleben, als das Risiko einzugehen, wieder von ganz unten anzufangen.