Gleich zwei „Niederlagen“. Über den Rückzug von Herwig Stutz in St. Georgen/ Leys.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 21. April 2021 (02:19)

Ein Opfer des Meisterschaftsabbruchs ist mit Sicherheit das Damenteam aus St. Georgen/Leys. Die Truppe war gegen Ende des Herbstdurchganges in Überform. Mit Kantersiegen wie beim 15:0 über die FSG Euratsfeld schwebte die Stutz-Elf in Richtung des ersten Platzes in der Gebietsliga Mostviertel.

Ein Spiel hätte gefehlt und St. Georgen wäre Meister gewesen. Also nur noch ein kleiner Schritt zur Landesliga. Nun kam es aber doppelt bitter. Erfolgstrainer Herwig Stutz, der kurz vor dem Herbst einsprang, nachdem sich die Wege von Michael Comandella und des Teams trennten, zieht sich ebenfalls zurück. Der scheidende Coach hat sich bereits nach dem Herbst Bedenkzeit erbeten. Die Hoffnung eines Weiterverbleibs war groß. Vor allem der Erfolg nährte die Aussicht.

Jetzt steht die Mannschaft ohne Headcoach da. Somit müssen die Damen von St. Georgen/Leys gleich zwei „Niederlagen“ durch die Corona-Situation hinnehmen. Zum einen die verlorene Meisterschaft mit dem Umfallen um den Aufstieg in die Landesliga, zum anderen den abhandengekommenen Trainer.