Wenn Vernunft siegreich bleibt. über die Absage der Rennen bei den Erlauftaler Radsporttagen.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 21. Juli 2021 (02:28)

Die 49. Erlauftaler Radsporttage waren wieder ein voller Erfolg. Nach der Corona-bedingten Absage im Vorjahr meldete sich der Veranstalterklub des RC Purgstall eindrucksvoll zurück.

Das zeigten auch die starken Leistungen am Samstag. Aufgrund der Witterungsverhältnisse war die ohnehin schon selektive Strecke nochmals erschwert worden. Das hielt aber das große Teilnehmerfeld, allen voran die Teams der 2. Bundesliga Damen, nicht von Spitzenleistungen ab. Und auch die Nachwuchsfahrer des Veranstalters nutzten abermals gekonnt die geschaffene Plattform.

Doch dem Veranstalterteam ist nicht nur aufgrund der sportlichen Erfolge zu gratulieren. Nach den starken Regenfällen in der Nacht von Samstag auf Sonntag war an ein sicheres Rennen für die Athleten nicht mehr zu denken. Auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, die stets für die Absicherung sorgten, hatte am Sonntag natürlich andere Sorgen.

Auch wenn das Lechzen nach sportlichem Wettkampf nach langer Pause groß ist, siegte am Ende doch die Vernunft und der Abbruch am Sonntag war die beste Lösung.