Goldgirl Melissa Naschenweng kommt nach Scheibbs. Die junge Schlagersängerin Melissa Naschenweng wird mit ihrer Harmonika und ihren Hits in Scheibbs so richtig einheizen.

Von Anita Schwaiger. Erstellt am 04. September 2019 (06:18)
BePo/Bernie Pölzl adlmann promotion GmbH
Die junge Schlagersängerin freut sich auf ihr Konzert nächsten Freitag in Scheibbs.

„I steh auf Bergbauernbuam“, „Die Nachbarin“ „Net mit mir“, „Die ganze Nacht“ oder „Braungebrannte Haut“ – diese Hits und viele mehr wird Melissa Naschenweng, Durchstarterin in der Schlagerbranche, nächsten Freitag, 6. September, in der Stocksporthalle Scheibbs zum Besten geben.

Zweimal Gold für ihre Alben „Kunterbunt“ und „Wirbelwind“ hat die Musikerin aus dem Lesachtal bereits auf ihrem Konto – mit diesen Goldauszeichnungen im Gepäck kommt sie nun nach Niederösterreich, genauer gesagt nach Scheibbs.

In Wieselburg stand die Musikerin aus Kärnten bereits einige Male auf der Bühne und begeisterte das Publikum, wie zum Beispiel auf der AB HOF Messe sowie am Wieselburger Volksfest im Jahr 2016. „Meine Auftritte führen mich immer wieder ins wunderschöne Niederösterreich und ich muss sagen, dass die Leute dort überall richtig Gas geben können.

Ich habe nur gute Erinnerungen an alle Auftritte dort und freue mich schon auf den kommenden in Scheibbs. Mich freut es immer wieder aufs Neue, dass man mit dem Publikum so Spaß haben und abfeiern kann“, betont Naschenweng gegenüber der NÖN.

A nocht, wo’s krocht

Um 20 Uhr beginnt das Konzert am Freitag. Erwarten dürfen sich die Konzertbesucher von der jungen Schlagersängerin so einiges und auch ihre Markenzeichen wird Melissa Naschenweng nicht vergessen: „Ich habe auf jeden Fall meine pinke Lederhose, die Harmonika sowie all meine Songs im Gepäck. Mich gibt‘s auch in Scheibbs in gewohnter Manier und mit allem Drum und Dran“.

Doch auch Naschenweng hat Erwartungen an die Konzertbesucher: „Ich hoffe, dass auch alle Bergbauernbuam und Nachbarinnen bereit sind für die echte Bergbauernparty“, erklärt die leidenschaftliche Sängerin, die auch die Natur und die Landwirtschaft sehr prägten. Ihre Großeltern haben auf einer Alm eine Berghütte betrieben – diese Verbundenheit mit ihrer Heimat spiegelt sich auch in ihren Songs wie „So ein schöner Ort“ oder „Willkommen in den Bergen“ wider.

Einer ihrer bekanntesten Hits ist noch immer „I steh auf Bergbauernbuam“. Mehr als sieben Millionen Klicks hat sie für diesen bereits bekommen. Ob es diverse Überraschungen oder Highlights während des Konzerts für die Besucher geben wird, lässt die Kärntnerin mit ihrer Ziehharmonika gegenüber der NÖN jedoch noch offen: „Ich würde sagen – lasst euch überraschen“.

Um dem Motto „A nocht, wo’s krocht“ gerecht zu werden, wird nach Melissas Naschwengs Konzert auch DJ ED aus dem Ennstal in der Stocksporthalle für Stimmung bis in die frühen Morgenstunden sorgen.