„Thorsteinn muss man live erleben“

Shooting-Star gibt im Kulturhof Aigner am Freitag ein Konzert.

Erstellt am 22. November 2016 | 05:00
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6761029_erl47wbg_thorsteinn_einarsson_credit_an.jpg
ThorsteinnEinarsson spielt am Freitag live beim Aigner – im Gepäck sein neuer Hit „Swingset“.
Foto: Jakwerth

Thorsteinn Einarsson weiß, was er will. Gleich mit seiner ersten Single „Leya“ konnte der österreichisch-isländische Singer-Songwriter einen Hit landen und wurde dafür gemeinsam mit Lukas Hillebrand, Noa Ben-Gur und Alex Pohn bei den Amadeus Music Awards 2015 zum Songwriter des Jahres gekürt.

Der gefühlvolle Song über ein drogenabhängiges Mädchen war wochenlang bei allen großen Radiosendern einer der meistgespielten Titel der österreichischen Airplay-Charts. Mit „Kryptonite“ und „Swingset“ legte er heuer zwei Top-Hits nach. „Ein junges Ausnahmetalent, das man einmal live gesehen haben muss“, weiß auch Herbert Aigner.

Am Freitag, 25. November, hat man dazu bei ihm im Kulturhof Aigner in Bodensdorf Gelegenheit dazu. Konzertbeginn: 21 Uhr. Tickets gibt es ab 13 Euro bei oeticket.com