Wirte im Mostviertel wagen Neues. Die Mostviertler Feldversuche starten in zweite Runde. An sieben Abenden ist exklusiver Mostviertler Genuss vorprogrammiert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Juli 2020 (04:25)
Michael Duscher (Geschäftsführer Niederösterreich Werbung), Andreas Purt (Geschäftsführer Mostviertel Tourismus), Hubert Kalteis (Gasthof Restaurant Kalteis, Kirchberg/Pielach), Bärenwirt Erich Mayrhofer (Petzenkirchen) und Tourismuslandesrat Jochen Danninger (von links) präsentierten die Termine der Feldversuche 2020.
weinfranz.at

Nach der geglückten Premiere im Vorjahr gibt es heuer eine Fortsetzung der Mostviertler Feldversuche. Tourismuslandesrat Jochen Danninger präsentierte am Mittwoch im Gasthaus Nährer das vielversprechende Programm. Dieses verspricht von Ende Juli bis Anfang Jänner wieder exklusiven Genuss mit zahlreichen Überraschungen.

Die besten Gastronomen des Viertels verlassen an ausgewählten Tagen ihr gewohntes Umfeld und begeben sich mit ihren Gästen auf ungewohntes Terrain. Ziel ist es, bisher unbekannte Seiten des Mostviertels zu entdecken. Gekocht wird ausschließlich mit Mostviertler Produkten, dazu präsentieren Winzer aus dem Weinland Traisental persönlich ihre besten Weine.

„Für das Tourismusland Niederösterreich ist der kulinarische Genuss seit jeher von enormer Bedeutung“, erklärt Landesrat Jochen Danninger. Nachdem der Auftakt im Gasthaus Kalteis im April Corona zum Opfer gefallen ist, stehen zwischen Juli und Jänner sieben genussvolle Abende auf dem Programm.