Kultur, die vom Herz kommt

Die Kuratanten erzählen, welche Kulturhighlights samt Covid-Konzept 2021 auf Besucher warten.

Erstellt am 06. Dezember 2020 | 03:42
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Albert Wieder (von links), Leonhard Paul und Thomas Gansch
Ein imposantes Trio gastiert mit Albert Wieder (von links), Leonhard Paul und Thomas Gansch am 10. September in der Burgarena.
 
Foto: Lukas Beck

Die menschliche Stimme soll das Markenzeichen der Reinsberger Kultur sein. Deshalb wurde das Kulturprogramm für 2021 erneut unter dem Motto „An.Stimmen“ zusammengestellt. In einem telefonischen Pressegespräch erzählten die beiden „KuraTanten“ Katrin Karall-Semler und Katharina Hohenberger, was sie kulturell für die nächsten Monate geplant haben.

Anzeige

Den Auftakt des offiziellen (Achtung: Das Konzert von Maria Bill im Jänner wird vom Vorjahr nachgeholt) Programms machen Roland Neuwirth und Florian Krumböck im Februar mit ihrer „Wiener Winterreise“. „Damit wollen wir den klassischen Part abdecken, mit dem Wienerischen bekommt das Thema auch einen ganz spannenden Blickwinkel“, meint Katharina Hohenberger. Weiter geht‘s im März mit Kristina Sprenger, die den Literaturschwerpunkt abdecken wird.

Ein weiteres Highlight ist das Dialektwochenende im Juni. „Die verschiedenen Dialekte sind in dem Sinn als Herztöne zu verstehen. Das ist die Sprache, die vom Herzen kommt, mit der wir unsere Emotionen ausdrücken“, betonen die beiden. Und dabei tauchen die Bands in die unterschiedlichsten Dialekte aus Österreich und darüber hinaus ein. Katharina Hohenberger wird gleichzeitig als Gastgeberin und Künstlerin agieren, mit der Band „Wiener Brut“ bildet sie den Wiener Dialekt ab. Das Dialektwochenende versteht sich als eine Art Mini-Festival, Tickets können für die einzelnen Tage, aber auch im gesamten gekauft werden. Den Abschluss bildet das Dorffest, bei dem die Gemeinde Dorfplatz, Musium und Kindergarten eröffnen wird.

Sommerschwerpunkt liegt klar auf Familien

Im Sommer liegt der Schwerpunkt ganz klar auf den Kindern und Familien. Neben dem Kindertheater „Momo“ findet so wie im Vorjahr wieder der Gesangs- und Theaterworkshop statt, und auch Ritter Rüdiger kommt 2021 wieder auf die Burgarena.

Weiter geht es im September mit Herbert Pixner, der seine Jubiläumstour 2021 nachholt. Eine Woche später finden an zwei Tagen die Reinsberger Nächte als Gemeinschaftsprojekt mit dem Musikverein statt. Ende November geht es wieder zurück zur Klassik mit dem Kammerorchester Scheibbs. „Wir wollen auch Musikensembles aus der Umgebung unterstützen und die Vernetzung fördern“, erklären die KuraTanten eines ihrer Ziele.

Ein umfangreiches Corona-Konzept wird wohl weiterhin notwendig sein. „Das Konzept hat auch in diesem Jahr funktioniert, wir hatten trotzdem Veranstaltungen. Die Besucher und Künstler waren sehr dankbar dafür“, schildert Hohenberger. Vom Corona-Beauftragten Vizebürgermeister Christian Vogelauer werden die Richtlinien regelmäßig dem aktuellen Stand angepasst.

Übrigens: Für den Vorverkauf der Tickets gibt es Neuerungen. „Wir haben die Kulturgutscheine ins Leben gerufen, weil wir die Leute motivieren wollen, trotz Corona Kultur zu verschenken“, erklärt Karall-Semler. Und die können dann für alle Veranstaltungen 2021 eingesetzt werden. Ein weiteres Zuckerl bis Jahresende ist die Aktion „Zahl drei, bekomm vier“. Der Ticketverkauf hat bereits gestartet.