Bauernhof von FPÖ-Abgeordnetem Teufel evakuiert. Aufgrund von Lawinengefahr musste Bauernhof von Landtagsabgeordneten Reinhard Teufel in Lackenhof geräumt werden.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 09. Januar 2019 (15:55)
Evakuiert: Der Bauernhof des FPÖ-Landtagsabgeordneten Reinhard Teufel in Lackenhof.
NÖN (Teufel)/privat (Bauernhof)

Reinhard Teufel
Werner Kerschbaummayr

Auch der aus Lackenhof am Ötscher stammende FPÖ-Landtagsabgeordnete Reinhard Teufel und seine Familie sind Leidtragende des im Lande herrschenden Schneechaos. Nachdem der Ski- und Loipenbetrieb am Ötscher heute Mittwoch wegen zu hoher Lawinengefahr eingestellt werden musste, wurde auch der Bauernhof von Reinhard Teufel in Lackenhof aufgrund der vorgesehenen Lawinensprengungen evakuiert.

Betroffen waren nicht nur der Abgeordnete selbst und seine Familie, sondern auch die in seinem Haus untergebrachten Gäste.

„Die Sicherheit der Menschen hat oberste Priorität“, nimmt Teufel die Evakuierung gelassen und dankt für das unermüdliche Engagement aller Einsatzkräfte und Freiwilligen, die zur Entspannung in der Region beitragen und Ärgeres verhindern.